Mediterraner Lummerbraten mit Zwiebelknödeln

Mediterraner Lummerbraten mit Zwiebelknödeln

Mediteraner Lummerbraten Zwiebelknoedel

Zubereitung

Den Lummerbraten mit einem scharfen, langen Messer vorsichtig ca. 2 cm tief einschneiden, bis eine lange Fleischplatte entstanden ist. Diese mit dem Tomatenmark bestreichen, salzen und pfeffern. Die zerdrückte Knoblauchzehe aufstreichen.

Die getrockneten Tomaten abschütten und die Flüssigkeit auffangen. Die Tomaten klein schneiden und ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. Die Nadeln eines Thymianzweiges abzupfen und ganz klein schneiden, dann ebenfalls auf dem Fleisch verteilen. Den Lummerbraten wieder vorsichtig zusammenrollen und mit Bindfaden zusammenbinden.

In eine Auflaufform Wasser einfüllen, die restlichen Thymianzweige und das Suppengemüse klein schneiden und zugeben, salzen und pfeffern. Den Lummerbraten von außen noch leicht salzen und in den Sud legen.

Bei 180 °C (Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 2 Stunden im Backofen schmoren. Nach etwa 1 Stunde die Flüssigkeit kontrollieren und mit dem Weißwein oder 100 ml Wasser aufgießen.

Am Ende der Garzeit den Braten in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Den Saucen-Sud durch ein Sieb seihen und dann im Kochtopf leicht andicken.
 
Für die Zwiebelknödel schneidet man am Vortag das gesamte Toastbrot in kleine Würfel und lässt es über Nacht in einer offenen Schüssel trocknen.

Die Zwiebel klein würfeln und kurz in der Pfanne im Öl  goldgelb rösten. Lauwarme Milch, Zwiebeln und Gewürze zu dem Brot geben und gut durchmengen. Eine Stunde ziehen lassen. Eier zugeben und nochmals gut durchmengen. Den Teig eine weitere Stunde ruhen lassen. Sollte der Teig zu matschig sein, etwas Semmelbrösel beifügen.

Knödel formen und ins kochende Wasser geben. 15 Minuten mit leicht geöffnetem Deckel auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Lummerbraten zusammen mit Zwiebelknödeln servieren. Dazu passt ein frischer Grüner Salat.

Suchen Sie ein Festmahl für Weihnachten, hat LandFrau Elvira einige Rezeptideen.

Zutaten

  • 1 kg Lummerbraten
  • 1 Glas getrocknete, eingelegte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Weißwein (kann auch weggelassen werden)
  • frisches Suppengemüse (Sellerie, Möhren, Lauch)
  • 700 ml Wasser
  • Zwirn (Bindfaden)
  • Zwiebelknödel:
  • 1 Toastbrot
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL (Raps-) Öl
  • 2 Eier
  • Salz und bunter Pfeffer
4 Portionen

Rezepte