Hamburger mit Pulled Pork auf dem Grill

Hamburger mit Pulled Pork auf dem Grill

Pulled Pork Burger Stockfood

Zubereitung

Den Zucker mit der Gewürzmischung vermengen. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und damit von allen Seiten gründlich einreiben. Dann abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Am nächsten Tag den Grill anheizen. Den Saft mit der Brühe vermischen und in einen Bräter oder eine Grillform geben. Das Fleisch hineinlegen und auf dem Grill bei geschlossenem Deckel und indirekter Hitze garen. Ein Fleischthermometer in die Mitte stecken und ca. 4 Stunden garen lassen. Dabei nach Bedarf noch Flüssigkeit zugießen. Ab und zu das Fleisch damit übergießen. Das Fleisch ist fertig wenn es eine Kerntemperatur von ca. 90°C hat. Dann herausnehmen, in Alufolie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen.

Währenddessen den Salat waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel häuten, halbieren und in feine Ringe hobeln. Die Möhre schälen und raspeln. Den Salat mit Zwiebel, Möhre, Joghurt, Zitronensaft vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Den Braten auspacken und das Fleisch mit Hilfe von zwei Gabeln auseinander pflücken. Die Brötchen halbieren und auf dem heißen Grill kurz rösten. Mit Ketchup bestreichen, Salat und Tomaten belegen. Das Fleisch darauf geben, nach Belieben zweite Burgerseite auflegen oder offen servieren.
 

Tipps zum Grillen erhalten Sie von Metzgermeister Franz Seibold. QS-live hat ihn Gefragt am Grill.

Zutaten

  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Grillgewürz
  • 1 kg Schweinenacken
  • ca. 150 ml Apfelsaft
  • ca. 100 ml Fleischbrühe
  • 4 Blätter Eisbergsalat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • 4 EL Joghurt
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • Salz
  • Pfeffer , aus der Mühle
  • 2 Tomaten
  • 4 Burgerbrötchen
  • 4 EL Ketchup
4 Portionen
Zubereitungszeit:

Rezepte