Cheeseburger mit Äpfeln

Cheeseburger mit Äpfeln und gegrilltem Rinderpatty

Cheeseburger Apfel

Zubereitung

In einer großen Schüssel die Zutaten für die Pattys vermengen. Das Fleisch nicht kneten oder stark zusammendrücken, sonst werden die Pattys beim Grillen hart. Aus der Masse etwa 2 cm dicke Pattys formen. Mit dem Daumen eine leichte Vertiefung in die Mitte der Pattys drücken, dadurch wölben sie sich beim Grillen nicht.

Äpfel waschen, mit einem Ausstecher entkernen und quer in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden. Apfelscheiben auf beiden Seiten mit Öl bestreichen und bei mittlerer Hitze grillen.  Wenn sie weich werden und auf beiden Seiten ein schönes Grillmuster aufweisen, runter nehmen und zur Seite legen.

Pattys bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten auf jeder Seite grillen. Wenden, wenn sie sich leicht vom Rost lösen lassen. Wer es medium mag, etwa 4 Minuten pro Seite grillen. Kurz bevor die Pattys den gewünschten Garzustand erreicht haben, auf jedem Patty 2 Scheiben Käse schmelzen lassen,
die Hamburgerbrötchen aufschneiden und mit der Schnittfläche nach unten angrillen (leichte Bräunung).

Die Brötchen mit den Pattys und den Apfelscheiben belegen.

Tipp: die geformten Pattys für ca. ½ Stunde ins Gefrierfach legen – so bleiben sie beim Grillen besser in Form.

Burgerrezepte für Vegetarier oder Liebhaber von Hamburgern mit Pulled Pork haben wir natürlich auch parat.

Zutaten

  • Pattys:
  • 700 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Muskatnuss
  • Belag:
  • 2 Äpfel
  • 8 Scheiben würziger Käse, z. B. Tilsiter
  • etwas Öl zum Braten
4 Portionen
Zubereitungszeit:

Rezepte