Apfel-Curry-Suppe

Apfel-Curry-Suppe: fruchtig-herzhaft und schnell zubereitet

Apfel Curry Suppe Cremig

Zubereitung

Zwiebel schälen, Suppengemüse putzen bzw. schälen, alles würfeln. Im heißen Öl etwa 8 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze andünsten. 1 EL Curry, Kurkuma und Mehl mischen, Gemüse damit bestäuben. Tomatenmark zufügen und unter Rühren 1 Minute anschwitzen.

Mit der heißen Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Lorbeer, Thymian und Rosmarin mit Küchengarn zusammenbinden und zufügen, Suppe 20 Minuten garen.

Einen Apfel halbieren, eine Hälfte abgedeckt beiseite stellen. Übrige Äpfel schälen, entkernen und grob würfeln. Zur Suppe geben und weitere 10-15 Minuten garen. Kräutersträußchen entfernen. Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Apfelkraut oder -gelee abschmecken.

Übrige Apfelhälfte waschen, entkernen, raspeln oder hobeln und mit Zitronensaft mischen. Suppe in Tassen oder Teller füllen, je einen Klecks saure Sahne und etwas Apfelraspel darauf verteilen, leicht mit übrigem Curry bestäuben.

Wussten Sie, dass Äpfel fast das ganze Jahr über aus regionalem Anbau stammen? Unser Obst-Saisonkalender zeigt Ihnen, welches Obst wann aus der Region kommt.

Nährwertangaben

Pro Portion ca. 184 kcal / 776 kJ, 5 g Eiweiß, 9 g Fett, 20 g Kohlenhydrate

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 großer Bund Suppengemüse (ca. 700 g )
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 ½ EL Currypulver
  • 1 TL gem. Kurkuma
  • 1 gehäufter EL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Stiele Thymian
  • 1 Rosmarinzweig
  • 500 g säuerliche Äpfel (z. B. Boskoop oder Braeburn)
  • 2-3 EL Apfelkraut oder -gelee
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 g saure Sahne
4-6 Portionen
Zubereitungszeit:

Rezepte