06.09.2016rss_feed

Pressemitteilung

Sicherer Fleischgenuss

Landwirt Rinder Fuettern 12 07 Qs Live 5619 Ret 850x400p

Umfangreiche Kontrollen: Prüfsystem gibt gute Orientierung

Ob festlich zubereiteter Braten, ein saftiges Steak oder auch der Aufschnitt zum Abendbrot: Vielen Verbrauchern ist es wichtig, dass Fleisch aus dem Supermarkt nicht nur gut schmeckt, sondern auch aus tiergerechter Haltung und von gesunden Tieren stammt. Aber woran lässt sich das erkennen? Eine gute Orientierung gibt beispielsweise das blaue QS-Prüfzeichen, denn in diesem Prüfsystem spielen Tierschutz und die Gesundheit der Tiere eine bedeutende Rolle.

Überprüfung auf allen Stufen der Lebensmittelkette

Nahezu die Hälfte aller an den Tierhalter gestellten Anforderungen zielt auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere. Das fängt mit dem Futter an ­– nur Futter von zugelassenen Herstellern darf verwendet werden – und setzt sich im Stall fort. Die Landwirte achten auf ausreichend Platz, frisches Wasser und frische Luft ebenso wie auf die Einhaltung definierter Hygieneanforderungen. Aber nicht nur die Haltung der Tiere wird umfassend kontrolliert. Auch für alle anschließenden Schritte entlang der Verarbeitungs- und Vermarktungskette gibt es klare Anforderungen, die eingehalten werden müssen: Vom artgerechten Tiertransport über eine einwandfreie Schlachthygiene bis hin zur Kontrolle der richtigen Lagertemperatur im Supermarkt, um nur einige Prüfkriterien zu nennen. Verstöße gegen Tierschutz- und Tiergesundheitsvorschriften führen zu Strafen und Ausschluss aus dem System.

Sichere Lebensmittel für den Verbraucher

Mithilfe von Monitoringprogrammen werden einzelne Bereiche der Fleischproduktion zusätzlich kontrolliert. Hierzu gehören das Antibiotika-, das Salmonellen- und das Futtermittel-Monitoring. Ziel dabei ist es, mögliche Risiken frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu handeln. Im Antibiotikamonitoring dokumentieren Tierärzte beispielweise jede einzelne Medikamentenverschreibung. So kann der Einsatz von Antibiotika bei Geflügel, Schweinen sowie Rindern überwacht und optimiert werden und Verbraucher können sich beim Fleischkauf auf sichere Produkte verlassen.

Augen auf beim Fleischkauf

Beim Fleischkauf sind nicht nur typische, sichtbare Qualitätsanzeichen wie die Farbe des Fleischs entscheidend. Kalbfleisch sollte zum Beispiel hellrot, Rindfleisch mittel- bis dunkelrot und Schweinefleisch hell- bis zartrosa sein. Wer zudem Wert auf kontrollierte Tierhaltung legt, kann sich beispielsweise am blauen QS-Prüfzeichen orientieren. Mehr Informationen sowie praktische Tipps für den Einkauf und Umgang mit frischen Lebensmitteln gibt es unter QS-live.de, der Website der EU-geförderten Kampagne QS-live. Initiative Qualitätssicherung.

News