Egal ob zartes Rindersteak, saftiges Schweinekotelett oder knuspriger Hähnchenspieß – vom heißen Rost schmeckt es einfach besonders lecker. Doch worauf kommt es bei der Auswahl des Grillguts eigentlich an und wie gelingt das Grillsteak perfekt? Wir haben für Sie kompaktes Grillwissen und leckere Grillrezepte zusammengestellt, die für Abwechslung auf dem Rost sorgen.

Sicherer Grillgenuss – vom Landwirt bis auf den Teller

Für ungetrübten Grillgenuss sorgen gewissenhaft hergestellte frische Lebensmittel, deren Herkunft lückenlos belegt werden kann. Grillgut mit dem blauen QS-Prüfzeichen verfügt über einen genau dokumentierten Lebenslauf – vom Landwirt bis auf den Grillteller.

In 4 Schritten zum perfekten Grillsteak

4 Schritte

  1. Fleisch auswählen
    Grillfleisch für ein Steak sollte zart, mit feinen Fettäderchen durchzogen (marmoriert) und etwa 3 cm dick sein, Fleisch vom Rind gut abgehangen. Kontrolliertes Fleisch ist am QS-Prüfzeichen erkennbar.
  2. Vorbereiten
    Das Steak etwa 1 Stunde vor dem Grillen aus der Kühlung nehmen, damit es Zimmertemperatur annimmt. Fettränder nicht wegschneiden, sie sorgen für Geschmack.
  3. Grillen
    Das Steak erst auf den Rost legen, wenn die Kohle richtig durchgeglüht ist. Direkt über der Glut erhitzen. Nach 3 – 4 Minuten einmal wenden, dann ist es innen schön rosa. Wer ein durchgegartes Steak mag, erst nach 4 – 5 Minuten wenden.
  4. Ruhen lassen
    Das fertig gegrillte Steak gut in Alufolie eingepackt mindestens 5 Minuten ruhen lassen. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und servieren.