13.11.2017rss_feed

Landfrau Lore

Blogautorin Landfrau Lore Mauler

Fünf Fragen an die künftige LandFrau Elvira Keim

Ab dieser Woche wird LandFrau Elvira Keim Sie im QS-live Blog mit spannenden Inhalten versorgen. Für ein erstes Kennenlernen mit ihren künftigen Lesern war ich bei Elvira in Bruchköbel zu Gast und habe ihr ein paar Fragen gestellt.

Elvira, wie sieht dein Engagement als LandFrau aus und auf welche weiteren Erfahrungen kannst du zurückblicken?

Als LandFrau war ich viele Jahre lang im Landesverband Hessen aktiv, außerdem 16 Jahre als Vorsitzende im LandFrauenverein Roßdorf und im Bezirksverein Hanau über 20 Jahre Beisitzerin. LandFrau mit Leib und Seele sozusagen. Darüber hinaus war ich als Botschafterin für hessische Agrarprodukte und die MGH Gutes aus Hessen im Einsatz. Beruflich war ich als Geschäftsführerin in der Firma meines verstorbenen Mannes tätig, habe verschiedene Bürotätigkeiten ausgeführt, als Verkäuferin in einer Bäckerei und in einem Schuhgeschäft gearbeitet und war Propagandistin bei verschieden anderen Unternehmen.

Hut ab, bei all diesem Engagement blieb hoffentlich auch immer noch genug Zeit für Freizeitbeschäftigungen übrig. Was sind deine Hobbys?

Meine Enkelin ist begeisterte Reiterin und ich kümmere mich regelmäßig um die Pferde. Außerdem gehe ich jeden Tag mit meiner Hündin Ela in der Natur spazieren, einer Deutschen Dogge.

Als LandFrau und erfahrene Hausfrau kennst du dich sehr gut mit regionalen Lebensmitteln und Rezepten aus. Was ist dein Lieblingsgericht?

Darauf habe ich als Hessin eine klare Antwort: Frankfurter Grüne Soße mit Bratkartoffeln und gekochtem Ei, oder zur Spargelzeit mit Spargel.

Was bedeutet es für dich, LandFrau zu sein?

Das Schönste an meinem Engagement als LandFrau ist es, regelmäßig mit anderen Frauen im ländlichen Raum Kontakte zu knüpfen, Gespräche zu führen und Anregungen auszutauschen.

Was hat dich motiviert, dich jetzt auch als LandFrau für QS-live zu engagieren?

Es macht mir Spaß, über regionale Lebensmittel, Tipps und Rezepte zu sprechen und zu schreiben, und etwas von meinem Wissen an andere weiterzugeben. Und das sogar weit über meine Heimatregion hinaus! Ich freue mich schon jetzt auf den Austausch mit allen Lesern von QS-live.de und auf die ersten persönlichen Begegnungen auf regionalen Events.

Blog