12.09.2012rss_feed

Landfrau Lore

Blogautorin Landfrau Lore Mauler

Einkaufstipp: Speiseplan machen

Klar, ein Einkaufszettel ist nützlich. Aber was sollte draufstehen – sprich was brauche ich eigentlich? Für den besseren Überblick mache ich meistens einen Wochenplan, also einen Speiseplan für die kommende Woche. Klingt erstmal aufwendig, macht aber Spaß und spart letztlich sogar Zeit. Wie das? Nun ja … Wenn ich keinen Wochenplan hätte, würde ich wohl jeden Tag neu überlegen und mit meinem Mann diskutieren, was wir kochen und essen wollen. Viel zu anstrengend und zeitraubend nach Feierabend! Mit meinem Wochenplan weiß ich auf einen Blick genau, was ich an frischen Lebensmitteln da haben muss. Wenn es mein Garten nicht hergibt, wie etwa frische Kräuter oder Beeren, muss ich es einkaufen. Mein Plan macht es mir leicht, mich ausgewogen zu ernähren.

So sieht meine grobe Wochenplanung aus:

1x Fisch, 2-3x Fleisch, 2-3x vegetarisch (davon evtl. 1x ein süßes Hauptgericht, evtl. ein Gericht mit Hülsenfrüchten)   Zu jeder Kategorie suche ich konkrete Rezepte heraus und verteile die Gerichte grob auf die Wochentage. Dabei achte ich darauf, rasch verderbliches als erstes zu verbrauchen. Manchmal kommt aber auch zeitlich was dazwischen und das für einen bestimmten Tag geplante Essen ist zu aufwendig – dann kann ich flexibel reagieren und einfach Tage untereinander tauschen. Einfach mal ausprobieren – und berichten Sie mir doch von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren!

Blog